Frühjahrsputz fürs Bett

Frühjahrsputz fürs Bett

Frühjahrsputz im Schlafzimmer

Erfrischende Tipps, um das Schlafzimmer auf Vordermann zu bringen.

 

Frischekick im Schlafzimmer

Endlich... blühende Blumen und die ersten warmen Sonnenstrahlen. Mit dem Frühlingserwachen stehen die Zeichen auf Neuanfang. Zeit, auch das Schlafzimmer so richtig durchzupusten und den winterlichen Schlafmodus aus den Federn zu schütteln.

 

Bettwäsche abziehen

Schritt Nummer eins im Frühjahrsputz ist ein Wechsel der Bettwäsche. Mit steigenden Temperaturen darf sich die warme Flanell-Bettwäsche bis auf Weiteres verabschieden und leichtere Texturen wie zum Beispiel Leinen- oder Satin-Bettwäsche umhüllen jetzt die Federn. Tipp: Warten Sie mit dem Beziehen der frischen Wäsche, bis Decken und Kissen gereinigt oder gelüftet sind. Stattdessen nach dem Abziehen direkt die erste Maschinenfahrt starten und die Bettwäsche waschen.

 

Detox für Kissen und Bettdecken

Zu einem gründlichen Frühjahrsputz im Schlafzimmer gehört neben dem Bettwäsche waschen eine Intensiv-Pflege des Zubehörs. Das heißt, waschbare Decken und Kissen sollten ein bis zweimal im Jahr

gereinigt werden. Je nach Material in der eigenen Waschmaschine oder in der Wäscherei. Überprüfen Sie das Wäscheetikett, wie viel Grad ­- und auch ob der Trockner erlaubt sind. Tipp: Verwenden Sie ein mildes Waschmittel wie Fein- oder Wollwaschmittel. Optische Aufheller sind genauso wie Weichspüler tabu. Falls der Trockner zulässig ist, geben Sie einen Tennisball in die Trommel, weil er die Bauschkraft der Fasern erhöht.

 

Matratzenbad in der Sonne

Die Matratze gehört wie eine Bettwäsche zu den unverzichtbaren – aber leider oft vernachlässigten Schlafbegleitern. Beim Frühjahrsputz ist die Matratzen-Pflege Pflichtprogramm. Dazu zählen gründliches Absaugen und eine Umdrehung plus Wendung für die Matratze. Das regelmäßige Wenden sorgt dafür, dass Matratzen und Topper gleichmäßig belastet werden. Tipp: Falls Ihre Matratze nur eine Seite zum Schlafen hat, drehen Sie einfach nur. Bedeutet: Die Seite, die vorher am Fußende lag, befindet sich nun am Kopfteil und umgekehrt. Wenn möglich gönnen Sie Ihrer Matratze außerdem ein Bad in der Sonne. Die UV-Strahlen töten Milben und bleichen on top Flecken aus.

 

Topper-Pflege

Viele Matratzen und Topper haben abnehmbare Matratzenbezüge, die Sie problemlos waschen können. Und weil Sie schon so gründlich dabei sind, steht nach dem Bettwäsche waschen eine Reinigung der Bezüge an, damit es Milben und Bakterien an den Kragen geht. Auch hier verrät das Pflegeetikett, ob 30 oder sogar 60 Grad erlaubt sind. Tipp: Trocknen sollten Sie Bezüge grundsätzlich nur an der Luft.

 

Kuscheltiere waschen: So geht's

Auch wenn die meisten Kinder gegen einen Waschgang ihrer flauschigen Freunde sind – beim All-In-Frühjahrsputz sollten Sie auch die Kuscheltiere ins Visier der Hygiene nehmen. Und zwar ohne, dass der Teddy mit einem Auge weniger aus der Trommel kommt. Wenn laut Etikett nichts gegen eine Maschinenwäsche spricht, verwenden Sie ein mildes Waschmittel und legen Sie das Kuscheltier am besten in ein Wäschenetz. Tipp: Gut verträglich ist in der Regel ein Schonwaschgang bei 30 Grad und das Trocknen in der Sonne.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen